"Die Welt isst eine Scheibe"


"Die Welt isst eine Scheibe"

Pizza-Bande


 

 Die Welt isst eine Scheibe.

Das hat man früher wirklich mal geglaubt. Und für wichtig gehalten!

 

Ja, schon klar: In der Schreibweise ist es Pizzawerbung. Längst ist erwiesen: Man hat schon in der Antike gewusst, dass die Erde eine Kugel ist. War aber so schön, die Menschen des Mittelalters für etwas dümmer zu halten. Also hat man das weiter so erzählt.

Hier geht es also um Glaubensätze. Unterstellte, gefühlte, wirkliche.

 

An welche Pizza glaubst Du wirklich? könnte man frei übersetzen.

Nur die mit Käse und Tomaten-Dingsda?

Vertreter der Ur-Pizza-Hypothese (Margarita!) glauben, dass dieses die einzig wirkliche und echte Pizza ist. Und sie kommt aus Italien. Nur aus dem Holzofen ist sie wirklich echt.

Die richtige Pizza kann ausschließlich in einem Holzofen gebacken werden. Dass manche einen Elektroofen nehmen, führte zum Streit zwischen zwei italienischen Organisationen, die die Pizza vertreten. Oder die Pizzabäcker (das stimmt wirklich). Gibt es in einem Land kein Holz, dann stirbt dort die Pizza aus.

 

Manch einer vertritt nun seine Pizzathese wie den Satz des Pythagoras. „Ich bin davon überzeugt, dass die Ur-Pizza mit Tomatensoße und Käse hergestellt wird!" Und aus Italien kommt. Sie steht z.B. auch genauso in der Speisekarte von „Good Italian“.  Da haben sie die beste Pizza. Dennoch gibt es auch eine Pizza mit Mascarpone (Danke für die Info, J.)

 

Aber nicht in Bielefeld.

 

Ich esse meine Pizza am liebsten mit Chili-Öl. Jetzt isses raus.

Andere haben anderes drauf. Und einen anderen Belag. Zum Beispiel mit ohne Tomatensoße.

Wahrscheinlich kann man lange diskutieren. Mir ist es egal. Iss‘ was Dir schmeckt. Mich erfreut die Vielfalt.

 

Womit ich zum Schluss komme.

 

Hat irgendjemand, der das hier liest davon gehört, dass sich angeblich die Erde um die Sonne dreht?!

Das ist doch auch nur wieder so ein Glaubenssatz, neumodischer Kram. War aber ein echter Schock, als es entdeckt wurde. Und musste erstmal bekämpft werden.

Obwohl es unglaublich befreiend wirken kann, wenn ich selbst nicht mehr das Maß aller Dinge sein muss. Also weg vom geozentrischen hin zum heliozentrischen Weltbild. Die Vertreter des geozentrischen Weltbildes glauben immer noch an die Ur-Pizza, die wahrscheinlich irgendwo in Neapel von einem armen Bauersjungen aus Verzweiflung erfunden wurde. Leider ging das Originalrezept verloren.

 

Wie ist das nun mit unserer Gemeinde, der ESG? Wir finden es irgendwie befreiend, dass sich alles um die Sonne dreht. Und nicht um die Erde. So können wir befreit aufschauen. Uns wärmen und lieben lassen. Statt betreten nach unten zu schauen. Es ist erwiesen, dass eine solche Haltung depressive Gedanken fördern kann.

 

Komm doch einfach mal zu einem Perspektivwechsel vorbei. Und wir freuen uns, wenn Du deine Pizza anders ist als jede/r von uns.

Foto: U. Melzer
Foto: U. Melzer

Hier findest du noch weitere Blogeinträge von uns.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0